Ich helfe dir, finanziell frei zu werden.

Ich brenne dafür, Frauen finanziell unabhängig, frei und stark zu machen. Auch und besonders dann, wenn du mit Job, Kind und Partner schon recht viel zu stemmen hast. Ich gebe dir deine wertvolle Abkürzung aus meiner Erfahrung als finanziell freie Mama mit über 37 Wohneinheiten.

Das ist dein Weg

Von der normalen Angestellten oder Selbstständigen
zur finanziell unabhängigen und freien Frau

Viele Frauen machen einen großartigen Job als Mama und im Job, jonglieren viele Bälle und denken, dass es bei Geldangelegenheiten nicht kompetent genug sind. „Das Geldthema“ kommt häufig viel zu spät auf den Tisch. 

Auch als Frau und Mutter reich und wohlhabend sein, das geht. Viele haben Herzensthemen,  trauen sich aber nicht, den Job zu kündigen oder herunterzufahren, weil sie finanziell abhängig sind. 

In der Schule haben wir nicht gelernt, mit Geld umzugehen und Investmententscheidungen zu treffen. Und auch in unseren Elternhäusern haben die wenigstens von uns gelernt, wie wir eine gute Beziehung zu Geld aufbauen. 

Es ist nicht deine Schuld, dass du noch nicht finanziell frei bist, dass du nicht weißt, wo du anfangen sollst. Dass du denkst nicht genug Wissen, Zeit, Geld oder Mut zu haben, um diesen wertvollen Weg zu gehen.

Die Gesellschaft hat uns nie beigebracht, wie smarte Investoren und Reiche zu denken, zu handeln, zu leben. Und besonders wir Frauen haben oftmals noch ein recht destruktives Mindset zum Thema Selbstbestimmung und Finanzen aus früheren Generationen unterbewusst übernommen.

Vor allem wir Frauen dürfen noch bewusster werden, unsere Energie, Talente und einzigartigen Fähigkeiten im Umgang mit Geld in die Welt zu bringen. Alte, verkrustete Gedankenstrukturen dürfen sich auflösen. 

 Das hier ist der perfekte Weg für dich, wenn du dafür brennst, für dich und dein Umfeld  und deine Kinder eine andere Welt zu erschaffen. Eine finanziell freie Welt. 

Zeit, die Route zu ändern:
So kann deine Reise zur finanziellen Freiheit mit mir aussehen

01. Du gewinnst Klarheit
Schaffe dein stabiles Fundament, beseitige deine Fragezeichen und Hürden im Kopf und mache dir einen klaren, umsetzbaren Plan.

Lösung für dich: An diesem Punkt unterstütze ich dich gerne mit meinem Buch “Über Geld spricht man nicht - Frau schon!” sowie mit meinem Immobilien-Starter-Kurs.

02. Du setzt um
Gehe deine ersten Schritte für deinen Cashflow & Vermögensaufbau in Richtung finanzielle und zeitliche Freiheit.

Lösung für dich: Setze deine Investment-Pläne selbstständig unter praxiserprobter Anleitung meiner 24 wertvollen Videoetappen über 6 Monate um.

03. Du findest dich als Investorin und Geldmagnet
Du baust dir ein immer stärkeres Money Mindset auf, löst deine Geld-Blockaden und erlernst das Denken und Handeln deer Reichen.

Lösung für dich: Gemeinsam finden wir dich als Investor/in und Geldmagnet In Miss Money Flow bekommst du alles was du für dein beflügelndes Money Mindset brauchst,

04. Du wirst Lady Investorin und etablierst dich
Sammle wertvolles Rüstzeug und setze dieses mit Support von Investoren, die schon da sind, wo du hinwillst ein, um, um in deine 1. Immobilie zu investieren. Spare Steuern, manage deine Investments erfolgreich und baue dein Portfolio weiter aus - für immer mehr finanzielle Freiheit.

Gemeinsam gehen wir deinen Weg zur Investorin und/oder etablieren dich als Investor/in.

In der intensiven 12-monatigen Masterclass begleite ich dich auf deinem Weg  zur finanziellen Unabhängigkeit und unterstütze dich für immer mehr Fahrpraxis in deinem neuen Investorenleben.

Ich zeige dir, wie du deine Immobilien optimal findest, managest, dein Portfolio ausbaust, steuerlich optimierst u.v.m.

Dein Leben nach dem Mentoring:
Mehr Zeit, mehr Lebensqualität, mehr Selbstbestimmung, mehr Erfüllung.

Geld soll dir Spaß machen, Freude bringen und Freiheit und Erfüllung in dein Leben ziehen. 

In den Kursen und Mentorings zeige ich dir, wie du zum Geldmagnet werden kannst, wie du als Frau deine Finanzen in die Hand nimmst, smarten Cashflow aufbaust und bringe dich in die Umsetzung zur finanziellen Unabhängigkeit. 

Weiter unten teile ich meine persönliche Reise mit dir, ein intensiver Weg zur finanziellen Freiheit, indem ich wahnsinnig viel gelernt habe. Das möchte ich dir mitgeben, um dir eine Abkürzung zu geben. Damit du weniger Fehler machst und erfolgreicher und schneller an dein Ziel kommst.

Deswegen begleite ich dich außerdem im Mentoring dabei dir ein solides Investment-Immobilien-Portfolio aufzubauen. Mein Mentoring öffnet das letzte Mal in diesem Jahr am 15.11.

Das war mein Weg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bekannt aus

Nominierte

Wie alles begann...

Ich komme aus einer Kleinstadt bei Bielefeld. Einer schönen Kleinstadt, bei uns gibt es Fachwerkhäuser und viel Natur. 

Doch ich wollte immer reisen, die Welt kennen lernen und Journalistin werden. Als ich nach dem Studium in Halle, Havanna (Kuba) und Hamburg dann beim NDR Fernsehen für ein Volontariat ausgewählt wurde, schwebte ich auf Wolke 7. Nur wenige der Tausend Bewerber erhalten einen der wenigen Plätze. 

Es machte viel Freude, Filme fürs TV zu produzieren, vor und hinter der Kamera zu stehen und Menschen zu interviewen. Doch irgendwie lockte das Thema „Selbst was auf die Beine stellen“.  Ich gründete nebenbei eine Video-Agentur und machte nach Feierabend und am Wochenende noch Filme für Unternehmer/innen.

Ich merkte: Ich will persönlich weiter wachsen. Ich will mehr vom Leben. Ich will selbst bestimmen, wann, wo und wie viel ich arbeite. 

Von Unabhängigkeit und Freiheit keine Spur...

Doch auch die Selbstständigkeit gab mir nicht die Freiheit, ohne stetigen Arbeitseinsatz ein regelmäßiges Einkommen zu erhalten.  

Wenn ich keine Akquise machte, erhielt ich keine Aufträge. Wenn ich nicht dabei war, beim Dreh oder bei den Vorgesprächen, lief es nicht so rund. Ich war die typische Selbständige im Hamsterrad. Machte irgendwie alles: Die Akquise neuer Videoaufträge, die Vorgespräche, die Interviews, auch beim Dreh und Schnitt gab ich den Ton an. 

Ich versuchte, ein Team aufzubauen, mit Checklisten und Leitfäden zu arbeiten, aber einige der hoch kreativen Kameraleute, mit denen ich arbeitete, empfanden das als Einschnitt in ihre Kreativität. 

Ich war auftragsgebunden, ortsgebunden, hatte wechselnde Kunden, ein wechselndes Team und viel zu tun. 

Busy-ness statt Business

Weil ich in diesen Jahren aber gut verdiente und für später etwas sichern wollte, pflanzte  ich hier – lange vor Kind und Familiengründung – einen Samen in den Boden:

Ich kaufte meine erste Wohnung. 

Mehrere Arbeitsstellen gleichzeitig

Weil ich dachte, verschiedene Auftraggeber machten Sinn, arbeite ich nicht nur für den NDR in Hamburg, sondern auch noch in Lüneburg und pendelte eine Woche im Monat zum WDR nach Bielefeld. 

Ich verausgabte mich total, empfand das damals aber als sehr abwechslungsreich.  Die Meinung von Menschen, die mir sagten, dass ich „ruhiger machen sollte“  nahm ich nicht an.

 

Totale Verausgabung...Wofür?

Weil ich immer schon gern beim Joggen den Kopf frei bekam, lief ich jedes Wochenende. Manchmal sogar gleich zwei Mal um die Alster. An einem Samstagmittag, nach dem Joggen, Duschen und Frühstücken, fühlte ich plötzlich einen solch starken Kopfdruck und Schmerz sowie Herzrasen, dass ich wusste: Hier stimmt was nicht. Ich rief meine Mutter an und fuhr dann ins Krankenhaus. Mein Körper sagte mir ganz klar: Komm mal runter.Das war 2016.  Ich hatte „nur“ extrem hohen Blutdruck, aber mir reichte dieses eindeutige Zeichen. Ich fing an, anders über mein Leben nachzudenken.

Was will ich eigentlich wirklich in meinem Leben?

Eigentlich wollte ich nicht mein Leben lang in einem Land bei einem Arbeitgeber verbringen. Doch ich traute mich auch nicht, zu kündigen.

Immerhin war ich auf Wolke 7 gewesen, als ich beim NDR Fernsehen volontieren durfte. 

Die Frau aus der Kleinstadt beim Fernsehen in Hamburg. Und dann noch beim öffentlich-rechtlichen. 

Gutes Image, gute Stelle. So was gibt man nicht einfach auf. Meine Mutter fand die Idee, ich könnte meinen gut bezahlten Job kündigen, total befremdlich. 

Persönlichkeitsseminare brachten mich auf komische Ideen...
"Ist Sarah bei einer Sekte?"

Den Begriff „Hamsterrad“ lernte ich bei einem meiner Mentoren, Robert Kiyosaki mit dem Weltbestseller „Rich dad, poor dad“. Es waren einige Persönlichkeitsseminare, die mir aufzeigten, dass da noch mehr geht als nur einen Job gut machen.

Ich könnte meine Träume leben, reisen, am Meer ein Haus bewohnen, Millionärin sein und das tun, wozu ich hier sei.  Doch wie, fragte ich mich. Das alles kostet doch auch Geld. Selbständigkeit und Teamaufbau hatte ich schon probiert, damit konnte ich keine großen Sprünge machen.

Was, wenn ich einfach noch mehr in Immobilien investiere, das liegt mir, dachte ich. 

Meine Mutter hatte zwischenzeitlich Angst um mich, als ich ihr von meinen Persönlichkeits-Entwicklungs-Seminaren erzählte, wo alle miteinander motiviert rumtanzen oder meditieren. Sie dachte, ich sei bei einer Sekte gelandet. Immerhin hinterfragte ich immer mehr das, womit ich groß geworden war und riskierte auch die ein oder andere Diskussion.

Mein Traumleben verwirklichte sich

Doch wann fange ich endlich an, das zu leben, was ich möchte, fragte ich mich. 

Wann würde ich endlich einen Partner haben, eine Familie gründen, wann mehr mein eigenes Traumleben verwirklichen?  Wie bestellt kam kurze Zeit später ein Partner in mein Leben. Ich hatte schon vorher Beziehungen gehabt, doch diese war besonders.

Ich hatte das Gefühl, den Menschen gefunden zu haben, mit dem ich Kinder bekommen wollte. Ein Gefühl von Angekommen-sein kam in mir hoch. Jetzt durfte ein neuer Lebensabschnitt beginnen!

Eine ganz neue Identität

Parallel zum Fernsehjob und zur Selbständigkeit hatte ich in Immobilien investiert und durfte mittlerweile schon einige Wohnungen mein Eigen nennen.

Das Standbein „regelmäßige Mieteinnahmen“ war gewachsen und ich traute mich, die Arbeit herunterzufahren, kündigte 2018 schlußendlich sogar beim NDR. 

Endlich war die Zeit gekommen, mein eigenes Ding zu machen.

Zeit zu zweit zu genießen und nicht mehr mehrere Jobs gleichzeitig auszufüllen.

Mein Körper dankte es mir, der Bluthochdruck war weg.

Finanzielle Unabhängigkeit für Frauen - Sarah Lindner

Finanziell frei...das fühlt sich so gut an!

2018 hatte ich es zum ersten Mal geschafft, alle meine Fixkosten zu decken, ohne regelmäßig zu arbeiten. 

Meine Investments, Dividenden und Mieteinnahmen deckten meine Kosten. Finanziell frei, das fühlt sich gut an. Und ich war schwanger! 

Eine schöne neue Sarah-Identität als Mutter – darauf freute ich mich., war aber auch aufgeregt. Jetzt – dachte ich – kommt die schönste Zeit im Leben einer Frau. 

2019 passierte mein persönliches Horror-Szenario

Ich war vor kurzem Mama geworden, als sich plötzlich mein Partner von mir trennte. Ich war damit komplett überfordert und durcheinander, fühlte mich einsam und abgestoßen. Meine Emotionen spielten Achterbahn, ich fühlte mich verlassen, deprimiert aber auch enttäuscht und wütend.

Was ich nicht wollte, war geschehen: Es sollte die schönste Zeit in meinem Leben sein, doch nun saß ich oft da und heulte. Statt jeden Tag freudestrahlend aus dem Bett zu hüpfen, kämpfte ich mit Selbstzweifeln, und depressiven Verstimmungen. Ich erkannte mich nicht wieder und war alles andere als eigenverantwortlich, selbstbestimmt und frei.

Als ob das nicht genug war, fingen wir nicht mal ein Jahr nach der Geburt unseres gemeinsamen Sohns auch noch an, vor dem Familiengericht darüber zu streiten, wo unser Sohn am besten aufgehoben war. Ein sehr langwieriges, kräftezehrendes und auch teures Verfahren mit zwei Familiengutachten begann und endete erst rund zwei Jahre später.

Ein kleines Kind, die schmerzhafte Trennung und  das Gerichtsverfahren gleichzeitig waren heftig. 

Dann kam die Pandemie. 

Und ich fragte mich, wie das Frauen schaffen, die finanziell abhängig sind. Plötzlich war ich dankbar: dafür, dass mein Kind und ich gesund sind und dass ich mir um Geld keine Sorgen machen muss. 

Wie muss es dann nur alleinerziehenden Frauen gehen, die noch finanziell abhängig sind?” fragte ich mich entsetzt. 

Diese Frage wurde für mich zum Antrieb, Frauen stark und finanziell unabhängig zu machen.

Ich habe weitergemacht, auch wenn es schwierig war.

Ich besuchte unzählige Kurse, Weiterbildungen und entwickelte meine eigene Methode, um als Frau finanziell unabhängig zu werden. Denn es ist nicht nur das Wissen, was den meisten Frauen fehlt. 

Das Wissen gehört dazu, ist aber nur die Spitze vom Eisberg. Unterhalt vom Eisberg sind Glaubenssätze und Umsetzungsstrategien und Routinen. 

Meine Herzensmission

Als Speakerin, Autorin von „Über Geld spricht man nicht – Frau schon!“ und als Mentorin für finanzielle Freiheit ist es mein Herzensanliegen besonders ambitionierte Frauen und Mama’s wie dich in die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit zu führen. 

Für mehr Lebensqualität, Selbstbestimmung und zeitliche Freiheit.

Nutze die Abkürzung.

Ich nehme dich an die Hand und bringe dich mit meinem praxiserprobten Wissen und Erfahrungen in die gezielte Umsetzung.

Auch wenn du in einer glücklichen Beziehung bist – du darfst deine Verantwortung für deine Finanzen nicht abgeben. 

Niemals. Nicht an den Partner, nicht an den Staat und auch nicht an einen einzigen Arbeitgeber

Ich helfe Dir zur finanziell freien Investorin zu werden und so ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben zu erschaffen.

Beflügelnd. Ehrlich. Umsetzungsstark. Wenn du endlich umsetzen willst und dich für
finanzielle und persönliche Weiterentwicklung begeisterst, dann bist du hier goldrichtig. 
 Komm mit uns auf diese Reise.

Geballtes Praxiswissen aus jahrelanger Erfahrung ist sehr, sehr wertvoll.  Besonders, wenn man im eigenen Bekanntenkreis niemanden hat, der einem das erzählen kann. Dieser Kurs ist der Werkzeugkasten, mit dem man erfolgreich in die Immobilieninvestition starten kann. Seit letztem Monat bin ich stolze Besitzerin meiner ersten Immobilie. Meiner ersten von gaaaanz vielen 😉 Mit dem Kurs ist der Wissenstisch gedeckt, wer loslegen möchte liegt mit diesem Menü vollkommen richtig.

Sarah versteht es, Immobilien-Wissen strukturiert und super verständlich rüberzubringen. Der wichtigste Punkt ist aber, dass sie unglaublich viel Energie hat, die dich mitreißt und dazu bringt, wieder an deinen Träumen zu arbeiten - auch wenn dein Alltag ziemlich voll ist.

Sarah Lindner ist ein wundervolles Beispiel dafür, wie das allerbunteste Leben gelingen kann: Von der Angestellten zur Unternehmerin und Investorin inspiriert sie Menschen dazu, ihr wahres Potenzial zu entdecken und es einfach zu leben. In ihren Firmen verhilft sie zur Sichtbarkeit und finanzieller sowie emotionaler Freiheit. Wer ihr vertraut, wird wahrlich auf diese besondere Reise mitgenommen. Danke Sarah, dass Du diesen Weg gehst und Anderen ein Leuchtturm bist.

Sarah Lindner hilft Menschen, die wirklich WOLLEN dabei, in das Investor-Denken zu kommen und so finanziell frei zu werden. Mit ihrer Energie schafft sie es, Menschen zu transformieren. Danke für die guten Impulse, die mich mittlerweile in die Umsetzung gebracht haben.

Sarah hat mich definitiv nachhaltig motiviert, mein Ziel in die finanzielle Unabhängigkeit zu verfolgen. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Sie hat mein Leben verändert und ich kann sie daher guten Gewissens weiterempfehlen. Alles Gute und weiter so!

Sarah ist ein absoluter Profi in ihrem Bereich. Vor allem ihr Wissen in Bezug auf Immobilieninvestments ist wirklich faszinierend. Ich kann die Dream Life Akademie nur weiterempfehlen!

Kurzvita

Unternehmerin - Mentorin - Mutter - Speakerin - Buchautorin - Investorin & Co-Investorin & Expertin für Immobilieninvestments

Sarah Lindner ist den Weg von der Angestellten zur Unternehmerin und Investorin gegangen. Seit 2009 investiert die ehemalige Fernsehjournalistin erfolgreich in Immobilien. Außerdem inspiriert sie gerne auf Bühnen und in ihren Kursen. Sarah Lindner ist Mutter, Gründerin mehrerer Unternehmen, Inhaberin der „Dream Life Academy“ und des „Dream Life Clubs“ und hilft Frauen, in ihre finanzielle Unabhängigkeit zu starten.

2023 erschien ihr Buch “Über Geld spricht man nicht – Frau schon!” im Springer Verlag

Die Dream Life Academy ist eine Online-Schule, ortsunabhängig und gegründet von mir, MillionärsMama Sarah Lindner. Mit der Mission, Frauen – vor allem Mütter – mit Immobilien-Investments in die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit zu führen

Nichts Geringeres als ein komplettes Umdenken – eine persönliche Transformation – trägt die Dream Life Academy in ihrer Mission. 

Geld soll dir Spaß machen, Freude bringen und Freiheit und Erfüllung in dein Leben ziehen. Ich zeige dir, wie du zum Geldmagnet werden kannst und auch Schritt für Schritt wie du (aus deiner individuellen Situation heraus) dein Geld so einsetzt, dass du dir einen systematischen Cashflow kreieren kannst.

Weiter unten teile ich meine persönliche Reise mit dir, ein intensiver Weg zur finanziellen Freiheit, indem ich wahnsinnig viel gelernt habe. Das möchte ich dir mitgeben, um dir eine Abkürzung zu geben. Damit du weniger Fehler machst und erfolgreicher und schneller an dein Ziel kommst.

Deswegen begleite ich dich außerdem im Mentoring dabei dir ein solides Investment-Immobilien-Portfolio aufzubauen. Mein Mentoring öffnet das letzte Mal in diesem Jahr am 15.11.

„Geld regiert die Welt“ …

…ist das Denken aus einer Haltung der Schwäche, der Abhängigkeit. 

„Ich führe mein Leben, treffe eigene Entscheidungen und nutze Geld als Möglichkeit, Dinge zu vereinfachen, zu verschönern und zu beschleunigen“ – das ist das Denken einer MillionärsMama. 

Vor allem wir Frauen dürfen noch bewusster werden, unsere Energie, Talente und einzigartigen Fähigkeiten im Umgang mit Geld in die Welt zu bringen. Alte, verkrustete Gedankenstrukturen dürfen sich auflösen. 

Die Dream Life Academy ist ein Mentoring für smarte Frauen, die dafür brennen, für sich und ihr Umfeld  und ihre Kinder eine andere Welt zu erschaffen. Eine finanziell freie Welt. 

Mehr Zeit, mehr Lebensqualität, mehr Selbstbestimmung, mehr Erfüllung.

„Geld regiert die Welt“ …

…ist das Denken aus einer Haltung der Schwäche, der Abhängigkeit. 

„Ich führe mein Leben, treffe eigene Entscheidungen und nutze Geld als Möglichkeit, Dinge zu vereinfachen, zu verschönern und zu beschleunigen“ – das ist das Denken einer MillionärsMama. 

Vor allem wir Frauen dürfen noch bewusster werden, unsere Energie, Talente und einzigartigen Fähigkeiten im Umgang mit Geld in die Welt zu bringen. Alte, verkrustete Gedankenstrukturen dürfen sich auflösen. 

Die Dream Life Academy ist ein Mentoring für smarte Frauen, die dafür brennen, für sich und ihr Umfeld  und ihre Kinder eine andere Welt zu erschaffen. Eine finanziell freie Welt. 

Mehr Zeit, mehr Lebensqualität, mehr Selbstbestimmung, mehr Erfüllung.

In verschiedenen Programmen lernst du als TeilnehmerIn eine neue Perspektive auf dich, auf deine Träume, auf dein Geld, Abhängigkeiten und das vorherrschende gesellschaftliche Denken sowie die goldenen Regeln des Geldes. 

Zeit auszubrechen und für deine Selbstbestimmung, deine Zeit, deine Lebensqualität, deine finanzielle Sicherheit und Erfüllung aktiv zu werden. Ich zeige dir wie.

Wie? In den Kursen und Mentorings zeige ich dir, wie du als Frau deine Finanzen in die Hand nimmst, smarten Cashflow aufbaust und bringe dich in die Umsetzung zur finanziellen Unabhängigkeit

Genauso helfe ich dir, deine Träume wieder anzugehen – wofür bist du hier? Was willst du noch erleben?

Wenn nicht du – wer dann? Wenn nicht jetzt – wann dann?  Es ist Zeit, dass Du zur Architektin und Kapitänin deines Lebens wirst. Ahoi!

Finanzielle Unabhängigkeit erreichen und persönlich wachsen

Mallorca Retreat - Finanzieller und spiritueller Wachstum auf der Trauminsel!

Du bist auf der Reise hin zu persönlichem Wachstum und finanzieller Unabhängigkeit und wünscht dir Leichtigkeit, Entspannung, Freude und Austausch mit Frauen auf dem selben Weg? Dann lass uns vom 06.04 – 11.04. auf Mallorca gemeinsam wachsen!