Unternehmer-werden-Checkliste

Du willst Unternehmer-werden und loslegen?

Und du willst gerne eine Abkürzung, also von den Menschen lernen, die diesen Weg schon vor dir gegangen sind – mit Hürden, Hindernissen, Steinen-aus-dem-Weg räumen und Tiefen wie auch Höhen?

Die folgende Checkliste habe ich erstellt, weil ich es liebe, Dinge auf den Punkt zu bringen, schneller und einfacher zu machen, Orientierung und Ordnung zu liefern. Ich finde, es sollte mehr Menschen geben, die anderen das Leben vereinfachen und nicht jeder muss die gleichen Erfahrungen auch machen.

Unternehmer werden

Unternehmer werden

 

Reisebegleitung auf dem Weg zum Unternehmer werden

Wenn du diese Checkliste “Unternehmer werden” kaufst, erhältst du die wichtigsten Fragen, die du dir ehrlich gegenüber dir selbst stellen solltest. Mit dieser Checkliste hast du die Fragen, die dich wirklich weiter bringen. Warum ich das behaupte?

Die Checkliste “Unternehmer werden” besteht aus den 7 wichtigsten Bereichen, mit der jeder Unternehmer, egal in welcher Branche, zu tun hat. Das sind die 7 wichtigsten Kern-Tätigkeiten und Einstellungen zum Thema “Unternehmer-werden”. Ich habe wirklich immer wieder recherchiert und analysiert, was die wichtigsten Skills, Bereiche, Einstellungs-Muster sind, die ein UnternehmerTYP von allen anderen Typen (Selbständiger, Manager, Facharbeiter etc.) unterscheidet. Diese 7 Dinge sind das BEST OF Unternehmer werden. Ich bin selbst nicht in allen gut, aber darum geht es im ersten Schritt nicht. Es geht darum, einen Überblick zu erhalten und “ehrliche”, vielleicht “gemeine” Fragen zu stellen, so dass du GLASKLAR siehst,

  1. Ob du ein Unternehmer sein willst oder nicht
  2. Was die wichtigsten Einstellungen (Mindset) sind, die du brauchst
  3. Was die wichtigsten Tätigkeitsfelder sind, die wirklich du als Unternehmer/in TUN musst (du musst das meiste, von dem du derzeit denkst, du musst es tun, wirklich nicht tun, aber das hier wirklich wirklich!)
  4. Wo du Baustellen, Blockaden, Hindernisse haben könntest, die du ggf. noch gar nicht kennst, die du aber (unbewusst) hast, die dich ggf. sogar zurückhalten, die du aber nicht selbst “sehen” kannst.

 

 

Das Wichtigste ist jemand, der dir die richtigen Fragen stellt

Sich die richtigen Fragen zu stellen ist das aller aller aller wichtigste, um voran zu kommen. Du kannst alles lernen, was du wirklich mit Elan angehst. Davon bin ich überzeugt, das ist nicht schwer. Schwer ist, herauszufinden, wo deine größten Baustellen sind. Nicht, weil du an deinen Schwächen tage- oder wochenlang arbeiten sollst, aber du musst wissen, welche Blockaden im Außen (aber vor allem im Innen!) dich daran hindern, das du erreichen, was du schon immer erreichen wolltest.

Und das sagt dir keiner. Alle coachen dich und schreiben dir vor, wie du hier oder da besser werden kannst. Ich bin von einem Seminar zum nächsten gelaufen, habe irre viele Bücher gelesen (die meisten davon kannst du dir schenken, es gibt eine kleine Liste von Büchern, die sehr empfehlenswert sind und ganz viele, die nicht wirklich ans EINGEMACHTE gehen).

Eine Geschichte die verdeutlich, wie wichtig es ist, zu wissen, wo Blockaden sind

Ein Bild: Wenn du von Hamburg nach München fahren möchtest, und keine Ahnung hast, brauchst du einen Plan für die nächsten Schritte. Und jemanden, der dir sagt, dass ggf. ein Teil der A7 gesperrt ist (Blockade). Denn wenn du das nicht weißt, fährst du los und ärgerst dich, dass du in einen Stau gerätst. Wenn du das weißt, kannst du herum fahren.

Zeit ist mehr Wert als Geld! Wenn du das (noch) anders siehst, wird es schwer für dich

Kaufe darum jetzt deine Checkliste Unternehmer-werden und kürze Umwege ab. Ich habe zahlreiche Unternehmer interviewt, um hinter die Strategien zu kommen, die ich brauchte, um eine gute Unternehmerin zu sein. Denn das ist etwas ganz anderes als selbständig zu sein. In der Checkliste bekommst du heraus, ob dich eher Selbständigkeit glücklich macht oder eher Unternehmertum.

Zeit ist mehr Wert als Geld – kaufe dir deshalb jetzt deine Checkliste “Unternehmer werden”. 

Ich war immer ein Sparer-Typ: Ich habe mir immer gesagt, dieses oder jenes brauche ich nicht teuer auf einem Seminar erlernen, das Wissen kann ich mir auch aus anderen Quellen holen. Ja, das geht. Es gibt YouTube, zahlreiche Blogs, viele Seiten, du kannst andere Menschen fragen. Doch all das kostet. Vielleicht kein Geld, oder weniger Geld, aber vor allem das Wertvollste, was es gibt: ZEIT. Wenn du wirklich Unternehmer-werden möchtest, dann übe das jetzt als erstes: Geld ausgeben, um Zeit zu sparen. Alleine am Umgang mit den Gedanken, die du gerade über die “soll ich die Checkliste kaufen oder nicht” zeigen dir schon, ob du schon bereit bist für den nächsten Schritt oder nicht.

 

Möchtest du einen Reiseführer, der dich an Baustellen vorbei leitet oder alles alleine erkunden?

Und es ist nicht schlimm, wenn du sagst “Nein”. Nur dann bin ich vielleicht auch nicht die richtige Reisebeleiterin auf deiner Reise zum Unternehmertum. Ich weiß, wovon ich rede: Ich hatte jahrelang diese inneren Kritiker in meinem Kopf, Gedanken, die häufig zu mir sagten “Das kann man auch anders sehen.” “Ich mache das auf meinen Weg” usw. usw. Jaa, ich kenne das!

Da hilft das hier: Die Entscheidung sofort treffen, bevor die inneren Kritiker, Skeptiker, Angsthasen kommen. Mit dem “Bauch” entscheiden. Wir sprechen ja hier nicht von einem Investment, das du dir gar nicht leisten kannst, sondern von einem ersten Schritt. Achtung: Das hier ist nur der Reiseführer, nicht die Reisebegleitung. Es kann sein, dass du  – nachdem du den Reiseführer durchgearbeitet hast – gerne alleine das Abenteuerland “Unternehmertum” bereisen möchtest. Vielleicht möchtest du danach sogar noch eine Reiseleitung buchen (1:1) oder in einer Gruppe, die mit dir die Reise unternimmt. Ich bin auf jeden Fall schon jetzt gespannt. :-))

Zeit ist mehr Wert als Geld – kaufe dir deshalb jetzt deine Checkliste “Unternehmer werden”. 

Ich freue mich sehr, wenn mehr Menschen den Weg zum Unternehmer-werden gehen, fahren, segeln, reiten, schwimmen etc. Lass uns das Abenteuer doch zusammen erleben.